Buchvorstellung Angry Workers 21.09.20

Am Montag, den 21.September um 18.30 Uhr im M1 in der Mokrystr. 1 stellen zwei GenossInnen der „Angry Workers“ aus London ihr Buch „Class power on zero-hours“ vor und diskutieren ihre Erkenntnisse.
Angry Workers- Buchcover

Worum geht es? Die Angry Workers sind eine kleine Gruppe von linken Menschen, die in den letzten sechs Jahre im westlichen London gelebt haben, dort prekärer Lohnarbeit nachgegangen sind und in der Zeit versucht haben, neue Formen von Arbeiter*innenorganisierung sowohl im Stadtteil als auch im Betrieb auszuprobieren. Im mittlerweile fertiggestellten Buch „Class power on zero-hours“ ziehen sie ein Resümee ihrer Bemühungen, geben ihre Erfahrungen weiter und haben konkrete Vorschläge, wie sich kapitalistische Ausbeutung überwinden lassen könnte.

Covid-Vorsichtsmaßnahmen: Um die Ansteckungsgefahr für alle Beteiligten zu minimieren, kann nur eine begrenzte Anzahl an Personen teilnehmen. Wir bitten euch darum, euch per Mail an solidarisch@riseup.net anzumelden. Wenn noch Platz ist, schicken wir euch aber auch ohne Anmeldung nicht weg. Es ist notwendig, während der Veranstaltung Mundschutz zu tragen und Abstand zu halten. Wir halten die Fenster geöffnet.

Kommentare sind geschlossen.